Hyperkeratose

 

Bei störenden Hyperkeratosen kann das überschüssige Horngewebe mit Keratolytika aufgeweicht werden. Zur Keratolyse eignen sich Harnstoff (Urea), Salicylsäure, Azelainsäure sowie Alpha-Hydroxysäuren (Milchsäure, Mandelsäure, Glycolsäure). Anschliessend folgt die Abtragung der Hornschicht mit mechanischen Peelings, Bimssteinen, Hornhautraspeln oder Hornhautfräsen. 

Retinoide und Benzoperoxyd eignen sich für die lokale Anwendung an den Fusssohlen nicht.

© Cancerdrugs GmbH, last update 18.02.2016.
Wichtiger Hinweis: Diese Informationen sind ausschliesslich für medizinische Fachpersonen
bestimmt. Konsultieren Sie bitte vor einer Verschreibung die vollständige Fachinformation. Nutzungsbestimmungen.