Orale Wirkstoffe P

Panobinostat - Farydak®

Panobinostat - Farydak® ist ein Zimt-Hydroxamsäureanalog mit einer potentiellen antineoplastischen Aktivität. Panobinostat hemmt selektiv die Histon-Deacetylase (HDAC), induziert die Hyperacetylierung der Kern Histon-Proteine, was zur Modulation der Zellzyklusprotein-Expression führt und zum Zellzyklusstillstand in der G2/M Phase sowie zur Apoptose. Außerdem scheint dieses Mittel die Expression von Angiogenese-verwandten Genen zu modulieren, wie den durch Hypoxie induzierbaren Faktor-1alpha (HIF-1a) sowie den vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor (VEGF), wodurch die Endothelzellen-Chemotaxis und die Invasion beeinträchtigt wird. HDAC ist ein Enzym, das Chromatin Histonproteine deacetyliert.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten gemäss Arzneimittel-Kompendium der Schweiz®:

  • Farydak ist in Kombination mit Bortezomib und Dexamethason für die Behandlung von Patienten mit multiplem Myelom indiziert, die mindestens zwei vorhergehende Therapien erhalten haben, inklusive Bortezomib und einen immunmodulatorischen Wirkstoff und nicht refraktär auf Bortezomib sind.
 
Link zur Fachinformation des Arzneimittel-Kompendiums der Schweiz:
Medikamenteniformation: Für den Arzt Patienteninformation
Information des Médicaments: Info prof. Info patient
Informazione sul medicamento: info per il paziente
 
More Information in English:
 
 
Pazopanip - Votrient®

Pazopanip - Votrient® ist das Hydrochloridsalz eines niedermolekularen Inhibitors von mehreren Protein-Tyrosin-Kinasen mit potentieller antineoplastischer Aktivität. Pazopanib hemmt selektiv die vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor-Rezeptoren (VEGFR) -1, -2 und -3, c-kit und den Plättchenwachstumsfaktor-Rezeptor (PDGF-R). Dies kann in Tumoren, deren besagte Rezeptoren hochreguliert sind, zur Hemmung der Angiogenese führen.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten gemäss Arzneimittel-Kompendium der Schweiz®:

  • Behandlung des fortgeschrittenen und/oder metastasierenden Nierenzellkarzinoms.
  • Behandlung des fortgeschrittenen Weichteilsarkoms bei Progression nach Anthrazyklin-haltiger Chemotherapie oder anderen Kombinationen, wenn Anthrazyklin nicht in Frage kommt. Daten bei Liposarkom und GIST sind limitiert.
 
 
Link zur Fachinformation des Arzneimittel-Kompendiums der Schweiz:
Medikamenteniformation: Für den Arzt  Patienteninformation
Information des Médicaments: Info prof. Info patient
Informazione sul medicamento: info per il paziente
 
More Information in English:
More Information for patients:
 
Receptor tyrosine kinases (RTK)s are very important signaling pathway, which not only include growth factor receptors such as EGFR(HER)VEGFRPDGFRFGGFRIGF-1R, Mast/stem cell growth factor receptor (c-Met) and HER2, but also other gene products which are expressed by the oncogenes such as SRC, Bcr, c-Met and Abl as well.
Read more at selleckbio about Receptor Tyrosine Kinase Signaling Pathway and Bcr-Abl

Introduction to Small Molecule Tyrosine Kinase Inhibitors presented by OncoLink
Pomalidomid - Imnovid®

Pomalidomid - Imnovid® ist oral bioverfügbares Derivat von Thalidomid mit potentiellen immunmodulierenden, antiangiogenen und antineoplastischen Aktivitäten. Obwohl der genaue Wirkmechanismus noch nicht vollständig aufgeklärt ist, scheint Pomalidomid die TNF-alpha-Produktion zu hemmen sowie die Aktivität von T-Zellen und natürliche Killerzellen (NK) und die Antikörper-abhängige zelluläre Zytotoxizität (ADCC) zu verbessern. Darüber hinaus kann Pomalidomid die Tumor-Angiogenese hemmen sowie den Zellzyklusstillstand in hierfür anfälligen Tumorzellpopulationen und die Erythropoese zu fördern.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten gemäss Arzneimittel-Kompendium der Schweiz®:

  • Imnovid in Kombination mit Dexamethason ist indiziert zur Behandlung von rezidiviertem und refraktärem Multiplem Myelom (MM) bei Patienten, welche mindestens zwei vorgängige Therapien erhielten (inklusive Lenalidomid und Bortezomib) und welche eine Progredienz zur letzten Therapie gezeigt haben.
 
 
Link zur Fachinformation des Arzneimittel-Kompendiums der Schweiz:
Medikamenteniformation: Für den Arzt  Patienteninformation
Information des Médicaments: Info prof. Info patient
Informazione sul medicamento: info per il paziente
 
More Information in English:
 
More Information for patients:
Ponatinib - Inclusig®

Ponatinib - Inclusig® ist ein oral bioverfügbarer auf viele Ziele gerichteter Tyrosinkinase-Rezeptor (RTK)-Inhibitor mit potentiellen antiangiogenen und antineoplastischen Aktivitäten. Ponatinib Hydrochlorid hemmt sowohl die nicht-mutierten als auch alle mutierten Formen von Bcr-Abl, einschließlich T315I, der hoch therapieresistenten Missense-Mutation von Bcr-Abl. Dieses Mittel hemmt auch andere Tyrosinkinasen, einschließlich jener, die mit den vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor-Rezeptoren (VEGFRs) und den Fibroblasten-Wachstumsfaktor-Rezeptoren (FGFRs) assoziiert sind; Darüber hinaus hemmt es den Tyrosinkinase-Rezeptor TIE2 und den FMS bezogenen Tyrosinkinase-Rezeptor-3 (Flt3). Die RTK Hemmung durch Ponatinib Hydrochlorid kann zur Hemmung der Zellproliferation und der Angiogenese führen und den Zelltod induzieren. Bcr-Abl ist eine vom Philadelphia-Chromosom kodierte Fusions Tyrosinkinase.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten gemäss Compendium.ch:

Iclusig ist indiziert bei erwachsenen Patienten mit

  • Philadelphia-Chromosom-positiver (Ph+) chronischer myeloischer Leukämie (in der chronischen Phase, akzelerierten Phase oder Blastenkrise), bei denen eine T315I-Mutation vorliegt, oder Ph+ akuter Lymphoblastenleukämie, bei denen eine T315I-Mutation vorliegt, oder
  • Ph+ chronischer myeloischer Leukämie (in der chronischen Phase, akzelerierten Phase oder Blastenkrise) oder Ph+ akuter Lymphoblastenleukämie, bei denen eine Behandlung mit anderen Inhibitoren der c-abl-Tyrosinkinase nicht geeignet ist.
Link zur Fachinformation des Arzneimittel-Kompendiums der Schweiz:
Medikamenteniformation: Für den Arzt  Patienteninformation
Information des Médicaments: Info prof. Info patient
Informazione sul medicamento: info per il paziente
 
More Information in English:
 
More Information for patients